Please reload

Aktuelle Einträge

Arbeiten bei Arend (09/18): Praktikant Tim in der F&E

September 14, 2018

Tim unterstützt uns seit dem 13. August 2018 in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in der Hardware Entwicklung am Standort Wittlich. Tim studiert im 5. Semester Elektrotechnik an der Hochschule Trier und absolviert nun ein freiwilliges Praktikum bei uns. „In meinem Praktikum bei Arend durfte ich Platinen bestücken und dabei erste Erfahrungen mit EAGLE sammeln. Zudem durfte ich an der Mit-Entwicklung des ARENDAR arbeiten.

 

Praktikant Tim bei der Arbeit in der F&E.

 

Tim, wie kam es dazu, dass du dich entschieden hast ein Praktikum zu machen?

 

Für mich war schon früh klar, dass ich neben dem theoretischen Studium auch Praktika machen will, um Erfahrung im Beruf zu sammeln. Dies ist insbesondere wichtig, da ich vorher keine Ausbildung gemacht habe und somit noch nicht viel von der Arbeitswelt mitbekommen habe. 

 

Wie verhält es sich mit Praktika während eures Studiums an der Hochschule Trier?

 

Vor einigen Jahren wurde im Fachbereich Elektrotechnik das Pflichtpraktikum abgeschafft. Somit stehen eigentlich nur noch freiwillige Praktika zur Verfügung. Da im Lehrplan keine Praktika bzw. kein Praxissemester geplant sind, kann man diese eigentlich nur in den Semesterferien machen.

 

Wie bist du denn auf unsere Firma, die Arend Prozessautomation, als Praktikumsplatz gekommen?

 

Erstmalig habe ich Arend bei einem Vortrag über die Industrie 4.0 an der Hochschule Trier kennengelernt. Schon damals wuchs mein Interesse, in diesem Betrieb ein Praktikum zu machen. Als ich auf der Firmenkontaktmesse, ebenfalls an der Hochschule Trier, erneut auf Arend traf, erkundigte ich mich genauer bezüglich eines Praktikums. Arend war mir auf Anhieb sympathisch und zeigte mir schnell, dass ich hier Erfahrung gewinnen und mich weiterbilden kann. 

 

Würdest du sagen, auch fünf Wochen Praktikum haben sich trotz der Kürze gelohnt?

 

Meiner Meinung nach lohnt es sich. Auch in fünf Wochen kann man einen guten Einblick in ein Unternehmen erhalten und feststellen, wie das Betriebsklima dort ist und wie die Arbeit dort vonstattengeht. Außerdem reicht die Zeit dazu, dass man auch selber mal kleine Projekte beginnen und ausführen kann. Alles in allem, finde ich, hat man anschließend einen recht guten ersten Überblick über die Firma, was dort alles gemacht wird und wie es vonstattengeht und natürlich Erkenntnisse und Erfahrung gesammelt. 

 

Was gefällt dir besonders gut bei Arend?

 

Als erstes muss ich hier das super Firmenklima und die tolle Stimmung im Unternehmen nennen. Man wird sofort super aufgenommen und falls man mal Hilfe braucht, ist sofort ein Kollege zur Stelle. Weiterhin bin ich der Meinung, dass das Unternehmen super geführt wird und Wege geht, an die andere nicht denken. Es herrscht hier kein Stillstand, sondern man versucht vorwärts zu gehen und neue Gebiete zu erobern, einfach das Unternehmen voran zu bringen.

 

Welche neuen Kenntnisse nimmst du mit zurück ins Studium?

 

Ich nehme viele Kenntnisse mit, sei es aus dem Bereich der Hardwareentwicklung (Löten, arbeiten mit Eagle, Kennlinienerstellung) oder aus dem Bereich der Hardwarenahen Programmierung (SPI-Kommunikation, Kalibrierung der Eingänge). Auch hat mir das Praktikum gezeigt, dass nicht alles, was theoretisch passen sollte, funktioniert und ließ mich erneut erkennen, dass möglichst viel Erfahrung sehr wichtig ist. Allerdings nehme ich nicht nur technische Aspekte mit zurück ins Studium. Ich habe auch viel über das Berufsleben allgemein gelernt: Wie der Büroalltag aussieht, wie man miteinander arbeitet und wie man eigenständig Projekte angeht und diese auch vollendet.

 

Betreut wurde Tim während seines gesamten Praktikums von Hardware-Entwickler Christoph Marx: "Tim ist für 5 Wochen bei mir in der Betreuung gewesen und absolvierte ein freiwilliges Praktikum im Bereich Hardware-Entwicklung. Durch die enge Zusammenarbeit konnte ich ihm auch in der kurzen Zeit einen guten Einblick in unsere Arbeit geben."

 

Wir danken Tim für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Lebensweg.

 

Suchen auch Sie ein Praktikum / eine Abschlussarbeit / eine Festanstellung im Bereich der Forschungs- und Entwicklungsabteilung? Dann bewerben Sie sich über die jobs@arend-automation.de. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Arend Prozessautomation GmbH
Am Kleinen Rotenberg 21
54516 Wittlich

Telefon: +49 (0) 6571 95579-0
Telefax: +49 (0) 6571 95579-28
E-Mail: info@arend-automation.de

Mit dem Absenden der Mail erkläre ich mich mit der Verwendung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • LinkedIn - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

Webdesign von NoCodeDesign & Suchmaschinenoptimierung von CMB-Seo