Please reload

Aktuelle Einträge

Arbeiten bei Arend (08/18): Praktikant Alex in der Forschung & Entwicklung

August 28, 2018

Alexander unterstützt uns seit dem 02. Juli 2018 in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in der Hardware Entwicklung am Standort Wittlich. Alexander beginnt das 4. Trimester Elektrotechnik an der Universität der Bundeswehr in München und absolviert nun seinen praktischen Studienabschnitt bei uns. „In meinem Praktikum bei Arend durfte ich mich um den Aufbau eines Demo-Koffers für den Arendar kümmern und mich mit der Kommunikation über den SPI-Bus beschäftigen."

 

Praktikant Alex mit seinem Betreuer Christoph bei der Arbeit in der F&E.

 

Alex, dein Studiengang ist ja im Vergleich zu klassischen Hochschul- und Universitäts-Studiengängen ein besonderer – kannst du kurz etwas über deinen Studienverlauf erzählen?

 

Das Studium an der Universität der Bundeswehr findet in Trimestern statt. Das Bachelor Studium wird in 8 Trimestern absolviert. Anschließend werden wir dann in den Masterstudiengang eingegliedert, in dem wir nach weiteren 4 Trimestern mit dem Master unser Studium abschließen. Während unseres Studiums haben wir in jedem Studienjahr ein Studium plus Seminar. In diesem Seminar werden Inhalte und Methoden andere Wissenschaften vermittelt oder im Rahmen von Trainings wichtige berufsrelevante Schlüsselqualifikationen und Kompetenzen erworben.

Ein weiterer Unterschied zu den Normal-Studierenden an unserer Uni (Wehrtechniker oder BNDler) ist der grüne Mittwochnachmittag, an dem wir unsere soldatischen Pflichten erfüllen. Hierzu zählen zum Beispiel das Ablegen der Individuellen Grundfertigkeiten (IGF) oder Aus- und Weiterbildungen in militärischen Fähigkeiten, wie militärischer Nahkampf.

Semesterferien oder besser Trimesterferien gibt es bei uns nicht. Wir können uns in der Zeit Urlaub nehmen, in der keine Vorlesungen oder Praktika stattfinden. Sind die Urlaubstage aufgebraucht wird man in das tägliche Dienstgeschäft integriert.

 

Wie verhält es sich mit Praktika während eures Studiums an der Universität der Bundeswehr?

 

Die Praktika sind bei uns im Studienplan festgesetzt. In jedem Studienjahr erfolgt ein 9-wöchiges Praktikum, das mit der PLV-Woche (Praxisbegleitende Lehrveranstaltung) abschließt. Dieser praktische Abschnitt erfolgt nach 3 theoretischen Studienabschnitten. Im gesamten Studium sind 2 praktische Studienabschnitte zu absolvieren.

Da es uns aber freigestellt ist, wo wir unser Praktikum durchführen wollen, ist es möglich, sich einen Praktikumsplatz nach eigenen Interessen auszuwählen.

 

Wie bist du denn auf unsere Firma, die Arend Prozessautomation, als Praktikumsplatz gekommen?

 

Da ich mich schon immer für Automatisierung interessiert habe und auch selbst gerne eigene Schaltungen entwickle, suchte ich für mein Praktikum einen Betrieb der beides abdeckt.
Somit bin ich durch Internetrecherchen auf die Firma Arend gestoßen und habe mich gleich um einen Praktikantenplatz beworben.

 

Was gefällt dir besonders gut bei Arend?

 

Das erste was mir da einfällt ist, wie herzlich man als Praktikant in die Firma aufgenommen wird. Man fühlt sich direkt als ein Teil von Arend.

Das eigenständige Arbeiten in der F&E fordert einen auf, sich selbst mehr mit der Materie zu befassen und das im Studium Gelernte anzuwenden. Stieß man jedoch auf Probleme oder kam nicht weiter, half mir das Entwicklerteam die Zusammenhänge zu verstehen oder Fehler zu analysieren.

 

Welche neuen Kenntnisse nimmst du mit zurück ins Studium?

 

Das es in der Praxis anders ist als in der Theorie.

Vieles, was man im Studium berechnet und davon ausgeht, dass es funktionieren sollte, lässt einen in der Praxis ganz schön verzweifeln. Es ist halt wichtig, sich nicht nur auf die Theorie zu verlassen, denn auch die Erfahrung spielt eine wichtige Rolle, die man als Ingenieur braucht.

Für mein weiteres Studium werde ich das Erlernte und die Erfahrungen, die ich bei der Firma Arend sammeln durfte, einbringen. 

 

 

Betreut wird Alexander während seines gesamten Praktikums von Hardware-Entwickler Christoph Marx: "Alexander kam im Juli zu mir in die Betreuung und absolviert sein Praktikum im Bereich Hardware-Entwicklung. Dabei arbeiteten wir eng zusammen. Wenn er Fragen hat, haben ich und meine Kollegen ein offenes Ohr. Ich freue mich immer wieder darüber, junge Fachkräfte wie Alexander begleiten und fördern zu dürfen."

 

Alexanders Praktikum endet in wenigen Tagen. Wir danken ihm für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm bereits heute alles Gute für seinen weiteren Lebensweg.

 

Suchen auch Sie ein Praktikum / eine Abschlussarbeit / eine Festanstellung im Bereich der Forschungs- und Entwicklungsabteilung? Dann bewerben Sie sich über die jobs@arend-automation.de. 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Arend Prozessautomation GmbH
Am Kleinen Rotenberg 21
54516 Wittlich

Telefon: +49 (0) 6571 95579-0
Telefax: +49 (0) 6571 95579-28
E-Mail: info@arend-automation.de

Mit dem Absenden der Mail erkläre ich mich mit der Verwendung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • LinkedIn - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

Webdesign von NoCodeDesign & Suchmaschinenoptimierung von CMB-Seo